3. Februar 2010

So, als erstes stelle ich fest, dass das Wort „Februar“ ziemlich schrecklich aussieht. Mir ist schon öfters aufgefallen, das manche Wörter nicht so wirklich schön Aussehen wollen. Irgendwie hatte ich grade Lust zum schreiben, aber grade ist flaute und ich bin noch nichtmal zum heutigen Thema gekommen, die Woche ist echt seltsam.

Nicht nur das mein Handy ständig klingelt, nein auch die Leute die anrufen. Also nicht die Leute sind seltsam, aber der Bezug mit dem Anrufen und Mich. Grade hat mich zum Beispiel Ben angerufen, ich dachte ich les nicht richtig. Habe halt kurz mit ihm geplaudert, seine Fragen beantwortet. Er ist ja nun raus aus der Schule und hat sich gewundert, warum keiner ran geht, also ruft man klein Stef an und fragt nach und die Lösung ->FERIEN!

Naja, ich fühl mich heute arg Schwach, aber bin ja selbst Schuld. War ja mal wieder Blutspenden, das geht relativ fix bei mir. Aber man merkt doch das Blut im Körper fehlt und es ist jedesmal ne Erleichterung, wenn man die Binde abmachen darf. Nach Vorschrift ja erst 5-6 Stunden später. Ich mache sie aber jedesmal ab wenn ich zu Hause angekommen bin und meinen Arm wieder spüren möchte.

Aber war schon cool dort, also beim Spenden. Als ich da so lang habe ich bisschen Radio gehört und auf einmal kam ein Beitrag über einen Mann, der nackt in Dresden oder Umgebung Bahn gefahren ist. Er hat nun 2 Anzeigen am Hals, kann er sich doch keine neuen Klamotten leisten. Aber aufjedenfall kam dann so ein Helfer, wie nennt man die Leute dort eigentlich? Haemaijaner? Naja aufjedenfall kam ein Mann zu mir, als ich grade abgeschlossen wurde und meinte: „Haben Sie das auch grade gehört?“. Ich nur: „Ja“. Und schon ging das Gespräch los. Musste ja eh 10 Minuten liegen bleiben. Und gestern kam ja auch ein Beitrag, das ein Mädel mit der Bahn regelmäßig schwarz fährt. Also 400mal ist sie gefahren und 200mal wurde sie erwischt. Hat 16000€ Schulden bei der Bahn und soll nun von ihrem Anwalt rausgeboxt werden, mit der Begründung „Beziehungsabhänig“. Jaja, Dinge gibt es in der Welt.

Dann habe ich heute auch wieder Geld ausgegeben, und für wen? Fürs liebe Schatzlilein. Irgendwie mache ich was falsch, ich gebe eindeutig mehr Geld für meinen Freund aus, als für mich. Aber es ist ja nunmal Valentinstag  (okay das Geschenk fällt relativ klein aus) und 1 Jähriges (WOW).

Ja ich bin jetzt bald 1 Jahr vergeben, wahnsinn wie die Zeit vergeht, aber das Geschenk hat es insich, darf ja nicht SO VIEL verraten, weil es lesen ja alle mit 😀

Ach ja und ich werde nur noch einmal pro Tag bloggen, zumindest hab ich mir das vorgenommen, hab schön Zettel und Stift hier liegen um mir alles zu notieren, was mal hier rein soll =) Aber da ich heute mehr geschlafen habe, steht da halt nur Blutspende drauf 😀

Und wie jeden Tag, gibt es ein Bild für euch

by Twink L., 27 year old worst nightmare from LA/TOKYO

by Twink L., 27 year old worst nightmare from LA/TOKYO

Advertisements

2 Antworten zu “3. Februar 2010

  1. Gute Entscheidung – Qualität vor Quantität.

    Wenn man aber schon gewisse Dinge anschneidet, dann doch bitte auch mehr darüber schreiben.
    „Und schon ging das Gespräch los.“ … Danach ist tote Hose bei dem Thema, aber warum? Etwas tiefe in die Materie, aber das wird schon noch ..

    • Naja das Gespräch hat nur noch das mit dem anderem Weib beeinhaltet, also so weltbewegendes wars dann doch net, die sind ja schließlich auf der Arbeit 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s