17. Juli 2010 – jemand stirbt …

… und alle schauen zu.

Traurig aber wahr, ich sitze in meinem Zimmer, vor meinem Terarium und sehe meinen Naruto leiden. Er hat eine geschwollene Wange, sodass er sein Maul kaum noch öffnen kann. Aber alle die um mich herum sind, interessiert das wenig. Er wird sterben, eine weiter Op würde er nicht überleben, ich war ja froh, dass er damals überlebt hat. Er ist nun die 3. Echse die ich beerdigen muss und mir laufen Tränen über die Wange. Ich kann nichts machen, er hat genug Futter, aber er kann er einfach nicht jagen und irgendwann setzt er dann einfach aus und stirbt.

Es tut so weh

:‘-(

…ein letztes Foto…

Advertisements

4 Antworten zu “17. Juli 2010 – jemand stirbt …

  1. das tut mir furchtbar leid. 😦
    aber irgendwann siehst du alle deine echsen wieder…auch wenn ich nicht an den himmel glauben mag, so glaube ich doch gern daran, dass man nach seinem eigenen tod zusammen mit den geliebten tieren wieder spielen kann…wie in einem niemals endenden traum!

    mach deinem Naruto so schöne (leider) letzte tage, wie möglich. ❤

    • Danke dir… Ich werde Naruto zu seiner ersten Frau in den gleichen Blumentopf beerdigen. Seine zweite ist leider in meiner Abwesendheit verstorben…

  2. ochje, das tut mir leid. es ist immer sehr traurig wenn ein haustier stirbt 😦 ich bin ja schon den tränen nahe wenn ich auf der straße eine überfahrene katze/eichhörnchen sehe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s